Freitag, 18. Februar 2011

Zeit für eine kurze Erläuterung

So, da ich nun auch bei RSP-Blogs vertreten bin, wird es wohl Zeit für eine Erläuterung, was Felis eigentlich ist. Das es um Katzen geht, ist wahrscheinlich schon klar, aber das ist natürlich nicht alles. Das Standardsetting von Felis ist unserer heutigen Welt sehr ähnlich, doch gibt es zusätzliche Mysterien und selbstverständlich sind die Katzen auch die Hauptakteure. Ein Teil der Katzen hat nach dem Tod die Möglichkeit bekommen einen Handel mit Bastet, der Muttergöttin, abzuschliessen. Teil des Handels ist, dass Bastet der Katze weitere sechs Leben gibt, wofür die Katze im Gegenzug gegen Geister, Dämonen und die Handlanger von Bastets Gegenspieler Apep antritt. Durch ihre weiteren Leben ist sie ausserdem dazu imstande in die Schattenwelt hinüberzuwechseln und Gaben anzuwenden. Gaben sind quasi die Zauber der Katzen.

Bastet selbst steht vor allen Dingen für Freiheit, während Apep versucht Mensch und Tier zu manipulieren und unter seine Kontrolle zu bringen. Dagegen sollen die Spieler also antreten, und zwar auf ihre ganz individuelle Weise.

Die Idee entstand vor einiger Zeit im Tanelorn, wo ich unter dem Nick Callisto unterwegs bin und dort auch einen eigenen Channel habe, diesen findet ihr auch oben in der Linkliste.

Einen alten Podcast gibt es auch noch
Allerdings wird dort noch von insgesamt neun statt sieben Leben ausgegangen.

Über Kommentare freue ich mich überall, ob hier, im Felischannel oder auf rsp-blogs.de ist dabei gleichgültig. Ich halte mich für kritikfähig, auch wenn ich mal grummeln sollte, so setze ich Kritik doch meist um. Nur an meiner Schreibfrequenz muss ich wirklich noch arbeiten :)

Kommentare:

  1. Willkommen bei rsp-blogs.de! Ich freu mich, dass du dabei bist und wünsche dir viel Feedback.

    Eine Anregung habe ich noch, allerdings zum bloggen, nicht zu Felis: Setze doch bitte Links, wenn du in Beiträgen auf andere Webseiten verweist (so wie du es in diesem Beitrag auf Rsp-blogs und Tanelorn getan hast). Damit gibst du der verlinkten Seite immer etwas mehr Wert, etwas was z.B. Google total gut findet.

    Also, viel Erfolg und hohe Schreibfrequenz,

    Karsten

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) Ich mach mich jetzt an den nächsten Beitrag. Links, links, links, ist gemerkt :)

    AntwortenLöschen